14 Sep

Sustainability: Kommunikation und Recht

Mittwoch, 14. September 2022 16:00 – 19:00 Uhr
Walder Wyss, Seefeldstrasse 123, 8008 Zürich

«Was drauf steht, muss drin sein»: Gerade im Bereich Nachhaltigkeit setzt dieser Grundsatz grössere und zunehmend auch kleinere und mittlere Unternehmen in ein hartes Spannungsfeld zwischen Markterwartung und wachsender Regulierung. Wie soll man kommunizieren? Wie die neuen Anforderungen in der eigenen Strategie und Organisation umsetzen? In diesem von Walder Wyss AG und IRF Reputation AG gemeinsam veranstalteten Fachseminar beleuchten Expertinnen und Experten die aktuellen Trends zu Nachhaltigkeit und ESG im Schnittbereich von Kommunikation und Recht – mit genügend Zeit für kritische Fragen und Diskussion.


Themen / Referentinnen und Referenten

Recht

Regulatorische Entwicklungen und neue Rechtsrisiken
Prof. Dr. Daniel Dedeyan, LL.M., Walder Wyss, Counsel

Unternehmen Was ist intern zu regeln und zu beachten?
Fabienne Crisovan
, Zurich Insurance Group,
Group Head Governance, ESG Legal & Corporate Law
ESG Praxisbericht CALIDA GROUP
Daniel Gemperle
, Calida Group, Chief Operational Officer
Investoren Was ist die Rolle der Finanzmärkte und der institutionellen Investoren?
Dr. René Nicolodi
, Swisscanto / Zürcher Kantonalbank,
Head of Equities & Themes, Deputy Head Asset Management
Woran erkennen wir ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
Peter Zollinger
, Globalance Bank AG,
Leiter Impact Research
Kommunikation

und Ratings

Was bedeutet ESG für die Unternehmenskommunikation?
Yasemin Diethelm-Ersan
, IRF, Senior Consultant
Typische Fallstricke zu «Impact» und ESG-Ratings
Prof. Dr. Falko Paetzold
, EBS Universität Wiesbaden / Institut für Banking und Finance, Universität Zürich


Veranstaltet von Walder Wyss und IRF Reputation für SMEs und börsenkotierte Unternehmen.