23. August 2017

Intesa Sanpaolo – The Morval Vonwiller Group – Banque Morval SA



Die Aktionäre der Morval Vonwiller Holding SA (die «Gruppe») und die Intesa Sanpaolo SpA, eine der führenden Bankengruppen in Europa und der italienische Marktführer in den Bereichen Retail, Corporate und Vermögensverwaltung haben einen Vertrag für den Kauf und Verkauf der Gruppe, einschliesslich der Banque Morval SA, unterschrieben. Der Vertrag steht im Einklang mit dem strategischen Plan der Intesa Sanpaolo, ihre internationale Marktpräsenz im Bereich Private Banking zu stärken. Die Präsenz der Gruppe in Genf ermöglicht dem zurzeit in Lugano, London und Luxemburg ansässigen Private Banking Bereich der Intesa Sanpaolo eine zusätzliche geografische Ausweitung.

Nach Abschluss der Transaktion wird die Gruppe von der Dimension, dem Wirkungskreis und der Finanzstärke der Intesa Sanpaolo profitieren können. Diese Initiative wird der Kundschaft und den Angestellten der Gruppe starke Vorteile bringen, einerseits durch die Stellung der Banque Morval als international tätige Private Banking Boutique und andererseits durch den Status der Intesa Sanpaolo als führende europäische Finanzinstitution.

Die Mitglieder der Zanon di Valgiurata Familie (welche die Gruppe gegründet haben), die zurzeit in der Geschäftsführung der Gruppe involviert sind, werden Minderheitsaktionäre bleiben und weiterhin an Geschäftsführungsaktivitäten der Gruppe beteiligt sein.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erteilung aller notwendigen regulatorischen Bewilligungen.

Walder Wyss hat die Gruppe und ihre Aktionäre in allen rechtlichen und regulatorischen Belangen in dieser Transaktion beraten. Das Team umfasste Patrick W. Vogel (Partner, Corporate/M&A), Hubertus Hillerström (Managing Associate, Banking & Finance), Laurent Schmidt (Associate, Corporate/M&A) und Philippe Kohler (Associate, Banking & Finance).

News

News

23. August 2017

Intesa Sanpaolo – The Morval Vonwiller Group – Banque Morval SA

Die Aktionäre der Morval Vonwiller Holding SA (die «Gruppe») und die Intesa Sanpaolo SpA, eine der führenden Bankengruppen in Europa und der italienische Marktführer in den Bereichen Retail, Corporate und Vermögensverwaltung haben einen Vertrag für den Kauf und Verkauf der Gruppe, einschliesslich der Banque Morval SA, unterschrieben. Der Vertrag steht im Einklang mit dem strategischen Plan der Intesa Sanpaolo, ihre internationale Marktpräsenz im Bereich Private Banking zu stärken. Die Präsenz der Gruppe in Genf ermöglicht dem zurzeit in Lugano, London und Luxemburg ansässigen Private Banking Bereich der Intesa Sanpaolo eine zusätzliche geografische Ausweitung.

Nach Abschluss der Transaktion wird die Gruppe von der Dimension, dem Wirkungskreis und der Finanzstärke der Intesa Sanpaolo profitieren können. Diese Initiative wird der Kundschaft und den Angestellten der Gruppe starke Vorteile bringen, einerseits durch die Stellung der Banque Morval als international tätige Private Banking Boutique und andererseits durch den Status der Intesa Sanpaolo als führende europäische Finanzinstitution.

Die Mitglieder der Zanon di Valgiurata Familie (welche die Gruppe gegründet haben), die zurzeit in der Geschäftsführung der Gruppe involviert sind, werden Minderheitsaktionäre bleiben und weiterhin an Geschäftsführungsaktivitäten der Gruppe beteiligt sein.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erteilung aller notwendigen regulatorischen Bewilligungen.

Walder Wyss hat die Gruppe und ihre Aktionäre in allen rechtlichen und regulatorischen Belangen in dieser Transaktion beraten. Das Team umfasste Patrick W. Vogel (Partner, Corporate/M&A), Hubertus Hillerström (Managing Associate, Banking & Finance), Laurent Schmidt (Associate, Corporate/M&A) und Philippe Kohler (Associate, Banking & Finance).