11. Juni 2018

Walder Wyss berät die Morval Vonwiller Holding AG, die Morval Bank AG sowie deren Aktionäre bei der Übernahme der Gruppe durch Intesa Sanpaolo


Am 12. April 2018, nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, gaben die Morval Vonwiller Holding AG («Morval-Gruppe») und Fideuram – Intesa Sanpaolo S.p.A., eine Tochtergesellschaft der Intesa-Sanpaolo-Gruppe («Intesa Sanpaolo»), den Abschluss der Übernahme der Morval-Gruppe einschliesslich der Morval Bank AG durch Intesa Sanpaolo bekannt.

Diese Übernahme ist ein erster Schritt zur Umsetzung des strategischen Plans von Intesa Sanpaolo, eine der fünf grössten Privatbanken Europas und, bezogen auf die verwalteten Vermögen, die zweitgrösste Bank der Eurozone zu werden. Die Transaktion verstärkt die Präsenz von Intesa Sanpaolo im internationalen Bankenmarkt durch eine eigene Division (die in Lugano, London und Luxemburg bereits tätig ist) und erlaubt es Intesa Sanpaolo, vom Know-how der Morval-Gruppe zu profitieren.

Vier Mitglieder der Gründerfamilie Zanon di Valguirata werden Minderheitsaktionäre bleiben und Schlüsselpositionen mit aktiver Funktion im betrieblichen Management der Morval-Gruppe übernehmen.

Walder Wyss war verantwortlich für die Schweizer Seite der Rechtsberatung der Morval-Gruppe und ihrer Aktionäre hinsichtlich aller vertraglichen, unternehmerischen und regulatorischen Aspekte der Transaktion. Das Team stand unter der Leitung von Patrick W. Vogel (Banken- und Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen; Partner). Weitere Mitglieder waren Hubertus Hillerström (Banken- und Finanzrecht; Partner) und Laurent Schmidt (Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen; Sozius).

News

News

11. Juni 2018

Walder Wyss berät die Morval Vonwiller Holding AG, die Morval Bank AG sowie deren Aktionäre bei der Übernahme der Gruppe durch Intesa Sanpaolo

Am 12. April 2018, nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, gaben die Morval Vonwiller Holding AG («Morval-Gruppe») und Fideuram – Intesa Sanpaolo S.p.A., eine Tochtergesellschaft der Intesa-Sanpaolo-Gruppe («Intesa Sanpaolo»), den Abschluss der Übernahme der Morval-Gruppe einschliesslich der Morval Bank AG durch Intesa Sanpaolo bekannt.

Diese Übernahme ist ein erster Schritt zur Umsetzung des strategischen Plans von Intesa Sanpaolo, eine der fünf grössten Privatbanken Europas und, bezogen auf die verwalteten Vermögen, die zweitgrösste Bank der Eurozone zu werden. Die Transaktion verstärkt die Präsenz von Intesa Sanpaolo im internationalen Bankenmarkt durch eine eigene Division (die in Lugano, London und Luxemburg bereits tätig ist) und erlaubt es Intesa Sanpaolo, vom Know-how der Morval-Gruppe zu profitieren.

Vier Mitglieder der Gründerfamilie Zanon di Valguirata werden Minderheitsaktionäre bleiben und Schlüsselpositionen mit aktiver Funktion im betrieblichen Management der Morval-Gruppe übernehmen.

Walder Wyss war verantwortlich für die Schweizer Seite der Rechtsberatung der Morval-Gruppe und ihrer Aktionäre hinsichtlich aller vertraglichen, unternehmerischen und regulatorischen Aspekte der Transaktion. Das Team stand unter der Leitung von Patrick W. Vogel (Banken- und Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen; Partner). Weitere Mitglieder waren Hubertus Hillerström (Banken- und Finanzrecht; Partner) und Laurent Schmidt (Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen; Sozius).