Friday, 18 November 2011, 08:55 – 16:40
SIX ConventionPoint, Zürich (1024.)

Jährliche Tagung des IRP-HSG


Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Die jährliche Tagung des Instituts zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht der Universität St. Gallen setzt folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklungen im Wettbewerbsrecht (neuste Praxis der WEKO und der Gerichte)
  • Verfahrensführung vor Wettbewerbsbehörden – eine anwaltliche Perspektive
  • Leitlinien für zulässige Kooperationen zwischen Konkurrenten
  • Aktuelle Verfahrensfragen aus dem Immaterialgüter- und Wettbewerbsprozess
  • Update im Technologie- und Kommunikationsrecht, incl. Social Media
  • How to deal with the IGE (typische Fehlerquellen, Verbesserungsmöglichkeiten, praktische Vorschläge)
  • Nicht konventionelle Zeichen
    Referentin: Magda Streuli-Youssef
  • Rechtsprechungschronik Kennzeichenrecht

Die Referierenden haben reiche Praxiserfahrung und publizieren laufend zu Fragen des Immaterialgüter- und Wettbewerbsrechts.

Die Tagung richtet sich an Rechtsanwälte, Justiz, Behörden, Unternehmensjuristen und alle mit dem Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht befassten Personen.

Events

Events

Friday, 18 November 2011, 08:55 – 16:40 ; SIX ConventionPoint, Zürich (1024.)

Jährliche Tagung des IRP-HSG

Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Die jährliche Tagung des Instituts zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht der Universität St. Gallen setzt folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklungen im Wettbewerbsrecht (neuste Praxis der WEKO und der Gerichte)
  • Verfahrensführung vor Wettbewerbsbehörden – eine anwaltliche Perspektive
  • Leitlinien für zulässige Kooperationen zwischen Konkurrenten
  • Aktuelle Verfahrensfragen aus dem Immaterialgüter- und Wettbewerbsprozess
  • Update im Technologie- und Kommunikationsrecht, incl. Social Media
  • How to deal with the IGE (typische Fehlerquellen, Verbesserungsmöglichkeiten, praktische Vorschläge)
  • Nicht konventionelle Zeichen
    Referentin: Magda Streuli-Youssef
  • Rechtsprechungschronik Kennzeichenrecht

Die Referierenden haben reiche Praxiserfahrung und publizieren laufend zu Fragen des Immaterialgüter- und Wettbewerbsrechts.

Die Tagung richtet sich an Rechtsanwälte, Justiz, Behörden, Unternehmensjuristen und alle mit dem Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht befassten Personen.