Deals & Cases

Mövenpick verkauft Schweizer Verkehrsgastronomie an Coop

11. Januar 2014 – Die Mövenpick Holding AG hat mit der Coop-Gruppe eine Vereinbarung über die Veräusserung der Marché Restaurants Schweiz AG getroffen.


Die Transaktion muss noch von der Wettbewerbs-kommission bewilligt werden. Die Marché Restaurants ausserhalb der Schweiz sowie die Mövenpick Restaurants in Basel, Zürich, Luzern und Chiasso sind von der Transaktion nicht betroffen. Die Marché Restaurants Schweiz AG betreibt 25 Gastronomiebetriebe an 20 Autobahnraststätten sowie drei Betriebe am Flughafen Zürich. Sie ist damit Markt-führerin in der Schweizer Verkehrsgastronomie. 2012 erzielte Marché in der Schweiz einen Umsatz von über CHF 120 Mio. Mövenpick ist eine schweizerische Unternehmensgruppe mit weltweiter Ausstrahlung. Ihre Kernkompetenz liegt im Hospitality-Geschäft mit Gastronomie, Hotellerie, Wein-handel sowie Premium Marken-Produkten.


Walder Wyss AG hat Mövenpick mit Bezug auf sämtliche rechtlichen Aspekte der Transaktion beraten. Das Team wurde von Markus Vischer (Partner, Corporate/M&A) geleitet und bestand weiter aus Magda Streuli-Youssef (Partnerin, IP/IT), Reto Jacobs (Partner, Wettbewerbsrecht), Lucas Hänni (Konsulent, Corporate/M&A), Gion Giger (Managing Associate, Wettbewerbsrecht), Simon Kehl (Associate, Corporate/M&A), Dirk Spacek (Associate, IP/IT), Fabienne Claudon (Associate, Corporate/M&A), Ralph Imoberdorf (Associate, Corporate/M&A) und Livius Schill (Substitut, Corporate).