Deals & Cases

Bayer und CRISPR Therapeutics gründen Genome Editing Joint Venture

22. Dezember 2015 – Bayer und die in Basel domizilierte CRISPR Therapeutics AG gründen ein Joint Venture (JV), um neue Behandlungsmethoden für Bluterkrankungen, Erblindung und Herz-Erkrankungen zu entdecken, zu entwickeln und zu vermarkten. CRISPR Therapeutics wird die proprietäre Technologie zur gezielten Veränderung der DNA – CRISPR-Cas9 – einschliesslich der Patentanmeldungen einbringen, während Bayer die Expertise im Bereich Proteintechnologie sowie relevantes Know-how über die entsprechenden Krankheiten beiträgt. Bayer wird mindestens USD 300 Millionen in Forschung und Entwicklung des JV in den nächsten fünf Jahren investieren und ausserdem eine Minderheitsbeteiligung an CRISPR Therapeutics in Höhe von USD 35 Millionen in bar erwerben.


Walder Wyss beriet Bayer in dieser Transaktion zum Schweizerischen Recht. Das Team umfasste Alexander Gutmans (Partner, Corporate/M&A), Alex Nikitine (Partner, Corporate/M&A) und Robert von Rosen (Managing Associate, Corporate/M&A)