Deals & Cases

Beteiligung einer Muttergesellschaft in Vergleichsgesprächen als Grund für die Konsolidierung von zwei separaten Swiss Rules Verfahren

21. Februar 2019 – Die Mitglieder des Schiedsgerichtsteams von Walder Wyss, Michael Cartier und Chloé Terrapon, haben für einen deutschen Lieferanten von Industrieanlagen, die Konsolidierung zweier Swiss Rules-Schiedsverfahren gegen russische Konzerngesellschaften im Rahmen eines Streits betreffend unabhängige aber ähnlich gestaltete Lieferverträge erreicht. Ausschlaggebend war unter anderem, dass die Muttergesellschaft sich an Gesprächen über die ausstehenden Zahlungspflichten der Tochtergesellschaften beteiligt hatte. Die Streitsache wurde anschliessend zugunsten des Klienten von Walder Wyss verglichen.