Andreas Wildi
Dr. med. et lic. iur. HSG
Partner

Andreas Wildi Andreas Wildi Andreas Wildi Andreas Wildi


Andreas Wildi, Jahrgang 1972, ist Arzt und Rechtsanwalt. Er berät und vertritt multinationale, Dow Jones und Nasdaq gelistete, sowie mittelständische und Start-up Unternehmen im Life Sciences Sektor. Sein Hauptaugenmerk gilt dem schweizerischen und internationalen Vergütungs- und Preisfestsetzungsrecht bei Arzneimitteln und Medizinaltechnikprodukten. Regulatorische Fragen bei Medikamenten und Medical Devices, bei Spezialnahrungsmitteln, kosmetischen Produkten, genetischen Untersuchungen, Stammzell- und Blutprodukten sind seine weiteren Schwerpunkte.

Andreas Wildi hat an der Universität Zürich Medizin studiert und promoviert (Dr. med.). Während Teilzeitarbeit als Arzt im Spital, im internationalen Rettungswesen und als Vertreter von Allgemeinpraktikern, hat er sein Jurastudium an der Universität St. Gallen HSG absolviert (lic. iur. HSG). Vor der Zulassung als Rechtsanwalt war Andreas Wildi Akzessist am Kantonsgericht Schaffhausen und Substitut in einer Zürcher Wirtschaftsanwaltskanzlei. Als Rechtsanwalt arbeitete er in einer renommierten Zürcher Anwaltskanzlei und wurde von dort an das Bundesamt für Gesundheit berufen, wo er den Bereich der Arzneimittelpreisfestsetzung leitete. Seine Kenntnisse des nationalen Market Access vertiefte Andreas Wildi international als EMEA Market Access Law Director für Janssen Pharmaceuticals (Johnson & Johnson). Seit 2012 hat er seine anwaltliche Tätigkeit in einer grossen Zürcher Anwaltskanzlei aufgebaut. Walder Wyss wählte Andreas Wildi im Frühjahr 2015 zu ihrem Partner.

Andreas Wildi arbeitet auf Deutsch, Französisch und Englisch. Er ist vor allen Gerichten der Schweiz als Rechtsanwalt zugelassen und Gastdozent Arzneimittelrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Luzern.

Kontakt
Andreas Wildi
Telefon direkt: +41 58 658 29 15


Walder Wyss AG
Christoffelgasse 6
Postfach
3001 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 658 20 00
Telefax +41 58 658 59 59
vCard


Kompetenzen


 
 
 

Andreas Wildi Andreas Wildi Andreas Wildi Andreas Wildi

Andreas Wildi
Dr. med. et lic. iur. HSG
Partner

Andreas Wildi, Jahrgang 1972, ist Arzt und Rechtsanwalt. Er berät und vertritt multinationale, Dow Jones und Nasdaq gelistete, sowie mittelständische und Start-up Unternehmen im Life Sciences Sektor. Sein Hauptaugenmerk gilt dem schweizerischen und internationalen Vergütungs- und Preisfestsetzungsrecht bei Arzneimitteln und Medizinaltechnikprodukten. Regulatorische Fragen bei Medikamenten und Medical Devices, bei Spezialnahrungsmitteln, kosmetischen Produkten, genetischen Untersuchungen, Stammzell- und Blutprodukten sind seine weiteren Schwerpunkte.

Andreas Wildi hat an der Universität Zürich Medizin studiert und promoviert (Dr. med.). Während Teilzeitarbeit als Arzt im Spital, im internationalen Rettungswesen und als Vertreter von Allgemeinpraktikern, hat er sein Jurastudium an der Universität St. Gallen HSG absolviert (lic. iur. HSG). Vor der Zulassung als Rechtsanwalt war Andreas Wildi Akzessist am Kantonsgericht Schaffhausen und Substitut in einer Zürcher Wirtschaftsanwaltskanzlei. Als Rechtsanwalt arbeitete er in einer renommierten Zürcher Anwaltskanzlei und wurde von dort an das Bundesamt für Gesundheit berufen, wo er den Bereich der Arzneimittelpreisfestsetzung leitete. Seine Kenntnisse des nationalen Market Access vertiefte Andreas Wildi international als EMEA Market Access Law Director für Janssen Pharmaceuticals (Johnson & Johnson). Seit 2012 hat er seine anwaltliche Tätigkeit in einer grossen Zürcher Anwaltskanzlei aufgebaut. Walder Wyss wählte Andreas Wildi im Frühjahr 2015 zu ihrem Partner.

Andreas Wildi arbeitet auf Deutsch, Französisch und Englisch. Er ist vor allen Gerichten der Schweiz als Rechtsanwalt zugelassen und Gastdozent Arzneimittelrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Luzern.

 
 
 

Andreas Wildi
Telefon direkt: +41 58 658 29 15

Walder Wyss AG
Christoffelgasse 6
Postfach
3001 Bern
Schweiz
Telefon +41 58 658 20 00
Telefax +41 58 658 59 59


vCard

Kompetenzen Publikationen



Vertragshandbuch Pharma und Life Sciences – Besonderheiten des Schweizer Rechts, 10. Kapitel

von Simon Holzer (Co-Autor), Michael Ritscher (Co-Autor) und Andreas Wildi (Co-Autor)
2015, S. 959 ff




Eine Wegleitung für die medizinische und pharmazeutische Praxis sowie für Behörden und Versicherer

von Max Giger (Co-Autor), Urs Saxer (Co-Autor), Andreas Wildi (Co-Autor) und Markus B. Fritz (Co-Autor)
in: Verlagsforum Gesundheitswesen (Hrsg.), «Arzneimittelrecht»
Zürich 2013


Deals and Cases

IPO Medartis an SIX Swiss Exchange

Medartis Holding AG hat erfolgreich ihre Aktien an der SIX Swiss Exchange kotiert. Der Erlös aus dem Börsengang wird für den Ausbau des internationalen Vertriebs, für die Entwicklung des Produktportfolios sowie für etwaige Akquisitionen und sonstige Investitionen verwendet. Der Angebotspreis war CHF 48 pro Aktie, was eine Marktkapitalisierung von CHF 563 Mio. impliziert. Zürcher Kantonalbank und Bryan, Garnier & Co. agieren als Joint Global Co-ordinators und Joint Bookrunners, Kepler Cheuvreux als Co-Manager. Quarton International ist IPO-Berater für Medartis.

Walder Wyss AG berät die Emissionsbanken zu allen rechtlichen Aspekten der Transaktion. Das Team wird durch Alex Nikitine (Partner, Capital Markets, Corporate/M&A) und Urs P. Gnos (Partner, Corporate/M&A) geleitet und umfasst weiter Fabian D. Glässer (Associate, Capital Markets, Corporate/M&A), Andreas Wildi (Partner, Life Sciences), Olivia Feusi (Associate, Corporate/M&A), Boris Räber (Associate, Corporate/M&A), Mirjam Olah (Associate, Corporate/M&A), Janine Corti (Counsel, Tax) und Carmen Spichiger (Trainee Lawyer, Corporate/M&A).


Metall Zug (SIX: METN) übernimmt Mehrheit an der Haag-Streit Holding AG

Die Metall Zug Gruppe hat eine Vereinbarung zum Erwerb von 70% an der Haag-Streit Holding AG mit Sitz in Köniz, Schweiz, unterzeichnet. Es wird erwartet, dass die Transaktion im ersten Quartal 2018 abgeschlossen werden kann. 

Haag-Streit ist ein führendes Unternehmen in der Medizintechnik in den Bereichen Ophthalmologie (Diagnostik & Operationsmikroskopie), Pneumologie und Optik. Die Haag-Streit Gruppe umfasst mehr als zwanzig Firmen in Europa, Amerika und dem Fernen Osten. Der Hauptsitz befindet sich in Köniz, Schweiz und weitere Produktionsstätten liegen in der Schweiz, in Deutschland, Grossbritannien und in den USA. Im Geschäftsjahr 2016 generierte das Unternehmen mit rund 900 Mitarbeitenden einen Umsatz von ca. CHF 200 Mio. Haag-Streit wird als vierter Geschäftsbereich der Metall Zug Gruppe einen unabhängigen Marktauftritt mit unverändert eigenständiger Marke pflegen. Die Haag-Streit Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2016 ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund CHF 30 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von knapp 16%.

Metall Zug ist eine konzernmässig geführte Gruppe von Industrieunternehmen mit Hauptsitz in Zug, umfasst Ende 2017 drei Geschäftsbereiche und beschäftigt rund 4 000 Mitarbeitende. Die Holdinggesellschaft Metall Zug AG ist im Swiss Reporting Standard der SIX Swiss Exchange, Zürich, kotiert.

Walder Wyss AG berät Metall Zug als Lead Counsel zu allen rechtlichen Aspekten der Transaktion. Das Team wird durch Alex Nikitine (Partner, Corporate/M&A) geleitet und umfasst ferner Valentin Wiesner (Associate, Corporate/M&A), Hugh Reeves (Associate, IP/IT), Andreas Wildi (Partner, Life Sciences, Regulatory), André Kuhn (Associate, Real Estate), Lukas Wyss (Partner, Banking & Finance), Marion Bähler (Associate, Corporate/M&A), Fabian Looser (Associate, Employment), Annemarie Lagger (Associate, IP/IT) und Daniel Zimmerli (Managing Associate, Anti-Trust).


Curriculum Vitae PDF