Andrea Meier

Dr. iur., LL.M. (Harvard), Rechtsanwältin
Partnerin

Andrea Meier ist spezialisiert auf Schiedsgerichtsbarkeit und die Prozessführung vor staatlichen Gerichten und gilt als führend auf ihrem Gebiet. Sie war in mehr als 70 Schiedsverfahren unter verschiedenen nationalen Rechtsordnungen und Schiedsregeln (ICC, SCAI, DIS, VIAC, WIPO, UNCITRAL, CAS, ad-hoc etc.) als Parteivertreterin oder Schiedsrichterin tätig.

Ein besonderer Schwerpunkt der Tätigkeit von Andrea Meier ist der Anlagenbau. Seit vielen Jahren vertritt sie Parteien im Zusammenhang mit großen Industrie- und Infrastrukturprojekten, zuletzt bezüglich der Erschliessung eines Offshore-Gasfeldes und der Planung und Errichtung einer grossen Produktionsanlage. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Auseinandersetzungen aus M&A-Transaktionen und Joint Ventures sowie aus dem pharmazeutischen Bereich und dem Mobilitätssektor.

Ferner vertritt Andrea Meier regelmässig Unternehmen aus dem Finanzdienstleistungsbereich sowohl vor Schiedsgerichten als auch staatlichen Gerichten und berät sie bei grenzüberschreitenden Themen (Bankkundengeheimnis, Art. 271 StGB). Sie verfügt über grosse Erfahrung bei der Betreuung eines breiten Spektrums von Streitigkeiten zwischen Banken und Kunden, Banken und Dienstleistern sowie Interbankenstreitigkeiten.

Chambers Global, Chambers Europe und Who's Who Legal anerkennen Andrea Meier als international führende Schiedsrechtsexpertin. In der Who’s Who Legal Future Leaders-Ausgabe 2018 wählten Klienten und Kollegen sie zur angesehensten Schiedsrechtspraktikerin unter 45 in Europa. Klienten und Kollegen beschreiben sie als "a tough counsel" (Chambers Global 2020) und "a commercially minded lawyer who is always willing to listen to the client's viewpoint first" (Who's Who Legal Arbitration 2020). In weiteren Kommentaren wird Andrea Meier beschrieben als "elegant in removing the hostilities, good in leading the tribunals" und "open to the commercial side and the business realities" (Chambers Europe and Global 2018). Klienten bezeichnen sie weiter als "diligent, precise and on top of things. Extremely good to work with as well: proactive, always on time, always on budget" (Chambers Europe and Global 2017). Im Bereich der Prozessführung wurde Andrea Meier kürzlich in den Kreis der "Thought Leaders Litigation" aufgenommen (Who’s Who Legal Litigation 2020).

Andrea Meier hat führende Positionen in wichtigen Fachverbänden inne. Sie ist Mitglied des Vorstands und des Exekutivkomitees der Swiss Arbitration Association (ASA) und des Schiedsgerichtshofs der Swiss Chambers' Arbitration Institution (SCAI) sowie Schiedsrichterin des Court of Arbitration for Sport (CAS). Sie publiziert regelmässig im Bereich der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit und ist eine nachgefragte Referentin bei internationalen Schiedskonferenzen in der Schweiz und im Ausland. Sie referierte kürzlich zur Rolle von Schiedsgerichten bei Vergleichsbemühungen bei einem gemeinsamen Anlass von KCAB, SCAI und ASA in Seoul und war Co-Organisatorin der ASA Annual Conference 2019 in Genf zum Thema "Arbitration and Corruption".

Andrea Meier ist seit 2020 Partnerin bei Walder Wyss. Zuvor war sie Partnerin in einer renommierten Boutique-Kanzlei für Prozessführung und von 2003 bis 2010 Associate und Senior Associate in einer führenden Wirtschaftskanzlei. Andrea Meier studierte und promovierte an der Universität Zürich (lic. iur. 1999, Dr. iur. 2007) und verfügt über einen LL.M.-Abschluss der Harvard Universität.

Andrea Meier

Dr. iur., LL.M. (Harvard), Rechtsanwältin
Partnerin